Kohlenmonoxid-Warnmelder (CO)

Lieferung, Montage und jährlicher Wartungservice

Project: Kohlenmonoxid-Warnmelder (CO)

Title:

Description:

Kohlenmonoxid-Warnmelder (CO)

Lieferung, Montage und jährlicher Wartungservice

co-warnmelder.jpg

Man kann es nicht sehen oder riechen.
Aber hören!


Kohlenmonoxidmelder – Warnung vor der tödlichen Gefahr

Unsichtbares Atemgift

Überall dort, wo Feuerstätten mit kohlenstoffhaltigen Brennstoffen betrieben werden, kann bei unvollständiger Verbrennung Kohlenmonoxid entstehen. Im häuslichen Umfeld sind das u. a.:

  • Gas-, Öl-, Brikett- oder Pelletheizungen
  • Kamin- oder Kohleöfen
  • offene Kamine
  • Gasherde, Gasboiler

Obwohl Feuerstätten in Deutschland fachgerecht installiert und regelmäßig von einem Fachbetrieb gewartet werden müssen und obwohl der Schornsteinfeger regelmäßig die Feuerstätte und die Abzüge kontrolliert, kommt es trotzdem immer wieder zu Vergiftungsfällen. Die Gründe dafür sind vielfältig:

  • Mangelnde Frischluftzufuhr durch Abdichtungsmaßnahmen (z. B. gegen Zugluft); zeitgleiche Benutzung von Kamin und Dunstabzugshaube; verstopfte oder teilweise blockierte Zuluftwege
  • Versperrte Abluftwege durch Vogelnester in Kaminzügen; mit Füllmaterial verschlossene oder verstopfte Abzugsschächte usw.
  • Unsachgemäße Anwendungen wie Betrieb von Holzkohlegrill, Propangasbrenner, Gaspilzen, benzinbetriebenen Kettensägen, Rasenmäher o. ä. in geschlossenen Räumen
  • Gerätefehler wie defekte Brenner, Verschleiß usw.

Wie wirkt Kohlenmonoxid?

Atmet der Mensch eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration ein, bindet sich das Gas um ein Vielfaches stärker an die roten Blutkörperchen (Hämoglobin) als der in der Luft enthaltene Sauerstoff. Infolgedessen kommt es schnell zu einem Sauerstoffmangel im Blut. Schon geringe Mengen eingeatmeten Kohlenmonoxidgases führen zu irreversiblen Herz- und Hirnschäden, größere Mengen führen zum Tod. Der Kohlenmonoxidgehalt wird in ppm gemessen.

Kohlenmonoxidwert*Mögl. Vergiftungserscheinungen
35 ppmHöchstzulässiger Wert bei andauernder CO-Einwirkung über einen Zeitraum von 8 Stunden**.
150 ppmGeringe Kopfschmerzen nach 1,5 Stunden.
200 ppmGeringe Kopfschmerzen, Ermüdung, Schwindel, Übelkeit nach 2 bis 3 Stunden.
400 ppmKopfschmerzen in der Stirn innerhalb von 1 bis 2 Stunden, lebensbedrohlich nach 3 Stunden. Auch höchstzulässige ppm in Rauchgas (auf luftfreier Basis) gemäß der US-Umweltschutzbehörde
800 ppmSchwindel, Übelkeit und Schüttelkrämpfe innerhalb von 45 Minuten. Bewusslosigkeit innerhalb von 2 Stunden. Tod innerhalb von 2 bis 3 Stunden.
1.600 ppmKopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit innerhalb von 20 Minuten. Tod innerhalb von 1 Stunde.
3.200 ppmKopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit innerhalb von 5 bis 10 Minuten. Tod innerhalb von 25 bis 30 Minuten.
12.800 ppmTod innerhalb von 1 bis 3 Minuten.

*Kohlenmonoxidkonzentration in der Luft in ppm (parts per million)
**gemäß OSHA = Occupational Safety & Health Association


Einfach vorbeugen.

Ein Kohlenmonoxidmelder bietet Sicherheit, weil er rechtzeitig vor gesundheitsgefährdenden Kohlenmonoxidkonzentrationen warnt.

Quelle: http://www.kohlenmonoxidwarnmelder.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.